Hauptseite

Aus Wiki der Stadt Grenchen
Version vom 11. März 2015, 21:20 Uhr von Admin (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Willkommen auf dem Wiki der Stadt Grenchen

Wir freuen uns auf Ihren Beitrag – schreiben und vervollständigen Sie einen Teil der Geschichte Grenchens!
Eine kurze Anleitung finden Sie hier.

Wenn Sie in dem Wiki stöbern möchten, finden Sie eine Auflistung der neusten Artikel weiter unten.
Alle Artikel sind kategorisiert. Eine Auflistung finden Sie hier. Weiter können Sie auch nach Stichworten suchen (Eingabefeld oben rechts).

Grenchen

Die Gegend von Grenchen war seit der mittleren Steinzeit Siedlungsraum des Menschen. Der Name Grenchen geht auf die römische Zeit zurück (Granum/Korn). Nachdem das Freiherrengeschlecht von Grenchen (1131 erstmals urkundlich erwähnt) ausgestorben war, entwickelte sich im 13. Jahrhundert allmählich das grösste Bauerndorf des Kantons. 1393 gelangte das Gebiet nach einer kurzen Phase gemeinsamer Herrschaft von Solothurn und Bern unter die Oberhoheit Solothurns. Gegen die solothurnische Herrschaft lehnten sich die Grenchner im 16. und 17. Jahrhundert mehrmals auf.

Im 19. Jahrhundert gewährten die Grenchner politisch Verfolgten wie dem italienischen Freiheitskämpfer Giuseppe Mazzini, den Brüdern Ruffini und dem späteren badischen Ministerpräsidenten Karl Mathy Asyl und erregten damit international Aufsehen.

Die Einführung der Uhrenindustrie 1851 prägt das Bild der Stadt bis heute. In der Folge entwickelte sich das Bauerndorf zu einem prosperierenden Industrieort. Als exportorientiertes Gewerbe war die Uhrenindustrie von den konjunkturellen Schwankungen der Weltwirtschaft stark betroffen. Nach einem rasanten Wachstum in den Nachkriegsjahren, das durch die optimale Verkehrsanbindung Grenchens mit zwei Bahnhöfen und einem Flughafen unterstützt wurde, brach die Uhrenindustrie in der Wirtschaftskrise in den 1970-Jahren zusammen. Mit der Ansiedlung neuer Industriezweige wirkte die Stadt Grenchen der Krise erfolgreich entgegen. Heute ist Grenchen nicht nur Standort der Uhrenindustrie mit der Produktion von weltbekannten Marken und Uhrenrohwerken, sondern beherbergt auch in wachsendem Mass eine Hightech- und Präzisionsindustrie.

In Grenchen sind zahlreiche Bauten anzutreffen, die die rasante Entwicklung der Stadt bezeugen. Für den sorgfältigen Umgang mit Bauten der Nachkriegszeit und für die Aufwertung des öffentlichen Raums hat die Stadt Grenchen 2008 vom Schweizer Heimatschutz den Wakkerpreis erhalten.

Neue Artikel

Datum Thema Autorin / Autor Status Bemerkungen
23.01.2015 Franz Josef Hugi Rainer W. Walter Kopiert von MGG / Geschützt
23.01.2015 Die barmherzigen Schwestern vom heiligen Kreuz Ingenbohl Anton Meinrad Meier Kopiert von MGG / Geschützt
18.01.2015 Von Drogen- und anderen Problemen an der Schule Rainer W. Walter Kopiert von MGG / Geschützt
02.01.2015 Die erste Ferienkolonie Rainer W. Walter Kopiert von MGG / Geschützt
02.01.2015 Albin Stebler Rainer W. Walter Kopiert von MGG
02.01.2015 Brunnen
01.01.2015 Gemeindehaus Rainer W. Walter Kopiert von MGG
01.01.2015 Römisch-katholische Kirche Rainer W. Walter Kopiert von MGG / Geschützt
01.01.2015 Urs Viktor Gschwind Kopiert von MGG
01.01.2015 Wohnungsnot in Grenchen Lukas Walter Kopiert von MGG / Geschützt
01.01.2015 Barackensiedlung Grenchen Lukas Walter Kopiert von MGG / Geschützt
30.12.2014 1905 Rainer W. Walter Kopiert von MGG
30.12.2014 Als Gotthelf den Dorbach ausgerechnet nach Grenchen schickte Rainer W. Walter Kopiert von MGG / Geschützt
30.12.2014 Urs Josef Feremutsch Rainer W. Walter Kopiert von MGG / Geschützt
30.12.2014 Chappeli-Madonna Rainer W. Walter Kopiert von MGG / Geschützt
30.12.2014 Klemens Maria Hofbauer Rainer W. Walter Kopiert von MGG / Geschützt
30.12.2014 Agostino und Giovanni (John) Ruffini Rainer W. Walter Kopiert von MGG / Geschützt
30.12.2014 Karl Mathy Rainer W. Walter Kopiert von MGG / Geschützt
30.12.2014 Graf Marian von Langiewicz Rainer W. Walter Kopiert von MGG / Geschützt
30.12.2014 Joseph Eberwein Rainer W. Walter Kopiert von MGG / Geschützt
28.12.2014 Wasserversorgung Rainer W. Walter Kopiert von MGG
27.12.2014 Laden und Café Gandolfo
27.12.2014 Restaurant Sonne
27.12.2014 Restaurant Victoria
20.12.2014 Tripoli Alfred Fasnacht / Rainer W. Walter Bereinigen mit AF Kopiert von MGG
20.12.2014 Tunnelbau Münster-Lengnau-Bahn Alfred Fasnacht Bereinigen mit AF Kopiert von MGG
08.12.2014 Selzenjoggi Rainer W. Walter Kopiert von MGG / Geschützt
07.12.2014 Hermann Obrecht Rainer W. Walter Kopiert von MGG / Geschützt
07.12.2014 Adolf Furrer Rainer W. Walter Kopiert von MGG / Geschützt
04.12.2014 Museums-Gesellschaft MGG
02.12.2014 Bärensturz Rainer W. Walter Kopiert von MGG / Geschützt
08.09.2014 75 Jahre Flughafen Grenchen Peter Brotschi Kopiert von MGG / Geschützt
08.09.2014 Kantonal-Gesangfest 1925 Rainer W. Walter Kopiert von MGG / Geschützt
08.09.2014 Hauptseite Provisorisch

Quellen

  • Text über Grenchen von Salome Moser

Weblinks